Der diesjährige Erntedankgottesdienst stand unter dem Thema «Danken und Verschenken». Die Sonntagschülerinnen und Sonntagschüler setzten dies pantomimisch zum Gedicht «Herr Ribbeck auf Ribbeck im Havelland» eindrücklich um. Passend zum Thema haben die Bözer Landfrauen in ihrer Dekoration einen Birnbaum integriert.

(sw) Beim musikalischen Einzug in die liebevoll geschmückte Kirche trugen zwei Kin-der einen grossen gefüllten Korb mit Birnen nach vorne. Erfreut von den schönen Erntegaben, begrüsste Frau Pfarrerin Katharina Thieme alle Anwesenden sehr herzlich und leitete zum Thema Danken über. Die Kinder durften ihre Gedanken, die sie auf eine kartonierte Birne gestalteten, vortragen und an den Birnenbaum hängen.

Beim anschliessend, eindrücklich vorgelesenen Gedicht «Herr Ribbeck auf Ribbeck im Havelland» spielten die Kinder die einzelnen Szenen pantomimisch erheiternd nach.

Frau Pfarrerin Katharina Thieme ging in Ihrer Predigt ausführlich auf das Gleichnis vom reichen Kornbauern ein. Sie betonte, auch wenn das «Vorräte sammeln» in den verschiedensten Bereichen verständlich ist, wünscht Jesus, dass wir im Alltag immer wieder bedingungslos teilen und verschenken, so kehrt die Freude auch wieder ins eigene Herz zurück. Die Sonntagschülerinnen und Sonntagschüler berührten mit ihrer Fröhlichkeit beim Lied «Asante sana Jesu». Offensichtlich hatten sie Spass an den Rhythmik-Instrumenten.

Leider musste dieses Jahr wegen der Corona Pandemie auf das Abendmahl und auf das anschliessende gemeinsame Suppenessen im Kirchgemeindehaus verzichtet werden. Doch dank der kreativen Idee der Bözer Landfrauen wurde die liebevoll zu-bereitete Suppe nach dem Gottesdienst direkt vor der Kirche zum Verkauf angeboten, was rege genutzt wurde. Wie jedes Jahr kommt der Erlös einem Projekt von Brot für alle zugute.

Text: Sabine Wülser, reformierte Kirchgemeinde Bözen

Back
20201018_104010_resized
 
Detail Download
20201018_121449
 
Detail Download
20201018_131513
 
Detail Download
DHZY8943
 
Detail Download
 
 
Powered by Phoca Gallery